flexiCAD Rhino Forum deutsch

Autor Thema: Punkte Grundverständnis  (Gelesen 198 mal)

samy

  • Anwender
  • **
  • Beiträge: 20
Punkte Grundverständnis
« am: 11 Mai 2020, 12:03 »
Ich habe da ein Linienmodell gabaut.
Wenn ich jetzt hier einen Punkt löschen will, entsteht am Nachbarpunkt ein Kurve. Scheinbar ist das gar kein Punkt den ich Löschen will sondern eine art Tangente. Irgendwie versteh ich noch nicht den unterschied zwischen einen Kurvenpunkt und einen harten Punkt. Kann mir da mal jemand auf die Sprünge helfen oder ein gutes Tutorial dazu empfehlen. Besten Dank!

samy

  • Anwender
  • **
  • Beiträge: 20
Re: Punkte Grundverständnis
« Antwort #1 am: 11 Mai 2020, 12:04 »
hier noch die datei

samy

  • Anwender
  • **
  • Beiträge: 20
Re: Punkte Grundverständnis
« Antwort #2 am: 12 Mai 2020, 16:02 »
Schade das wohl keiner einen Tip für mich hat :-/... Ich probiers nochmal mit einer anderen Frage: Kann ich Knotenpunkte in Knickpunkte umwandeln? Ich glaube dann hätte ich die Lösung.

Oder nochmal anders gefragt: kann ich eine weiche NURBS Linie mit einer harten Polylinie fortsetzen?
So wie in Illustrator zum Beispiel oder Cinema 4D.

Ich vermisse in Rhino einfach die Möglichkeit harte Linien und weiche Kurven in einem zug zu konstruieren

Oder geht das nur so:

Harte Linie mit dem Polylinienwerkzeug, Werkzeugwechsel zu Kontrollpunktkurve und mit weicher Kurve weiterarbeiten, dann beide verbinden??

Danke vielmals
samy

fer

  • Anwender
  • **
  • Beiträge: 12
Re: Punkte Grundverständnis
« Antwort #3 am: 12 Mai 2020, 18:07 »
Hallo Sami,
die Kombination von Nurbs-Crvs (Grad 3) und Linien geht meines Wissens nicht in einem Zug in Rhino. Allerdings kann man innerhalb des _Polyline Tools zwischen _Line und _Arc (Grad 2) wechseln. Spiel mal mit den Möglichkeiten hier sowie mit den Beschränkungen auf bestimmte Winkel, Länge, Helpers usw.
Am Ende kommt bei Polyline mit der Kombination von Lines und Arcs immer eine Crv vom Grad 2 heraus; d.h. auch die geraden Linien haben dann 3 Kontrollpunkte und die Verbindungspunkte werden einen Knick haben wenn man sie bewegt.
Was du bei deinem Linienmodell machen willst ist mir alledings nicht ganz klar. Du kannst ein einzelnes Element der Kurve mit strg-Umschalt-Klick auswählen und es dann löschen...
Aber das Thema ist komplex.
https://wiki.mcneel.com/de/rhino/nurbs
Viele Grüße
Ferry

samy

  • Anwender
  • **
  • Beiträge: 20
Re: Punkte Grundverständnis
« Antwort #4 am: 12 Mai 2020, 19:42 »
Hallo Ferry,
vielen Dank für deine Hilfe.
Das ist schonmal gut zu wissen das es diese Kombination von harter Interpolationen und weichen Übergängen in einer Kurve so nicht gibt.
Also zunächst ja, aber wenn man einen harten Punkt bewegt, wird er einen "weichen" Knick haben.
Das finde ich sehr komisch und verstehe im Moment noch nicht warum?
Also harter Zickzackspline mit weichem schlangenförmigen Ende. Wenn ich den Zickzackbereich der Linie nachträglich verändere, bekommt er diesen Knick ??!!
Ja das Thema ist wirklich sehr komplex :-) ... obwohl es ja erst die basics von Rhino sind.
Das muss ichunbedingt erst mal verstehen, bevor ich an Flächen und Volumen gehe ;-)
Was ich vorhabe mit den Linienmodell: Das wird ein Schmuckanhäner "Wickinger-Kompass". Ich habe Ihn schon fertig, gedruckt und in Silber gegossen. Möchte jetzt aber nachträglich wissen warum meine Linien so unaufgeräumt waren, möchte einfach lernen wie man das besser machen kann.
Danke nochmal

LG Samy

samy

  • Anwender
  • **
  • Beiträge: 20
Re: Punkte Grundverständnis
« Antwort #5 am: 12 Mai 2020, 19:48 »
render

fer

  • Anwender
  • **
  • Beiträge: 12
Re: Punkte Grundverständnis
« Antwort #6 am: 13 Mai 2020, 10:13 »
Nice,
mit _Polyline ist das natürlich ein Haufen Arbeit. Ich würde mir mit einfachen Linien ein Gerüst zeichnen (1), diese Linien mit _Offset in geschlossene Polylines (2) umwandeln. Das gibt Kontrolle über gleichmäßige Abstände. Wo Übergänge modifiziert werden sollen, die entsprechenden Linien einfach herauslöschen und durch die gewünschten Übergänge ersetzen (_BlendCrv, _ArcBlend, _Curve ...).
Dann mit _CurveBoolean, _Trim, _Join (3, 4) die gewünschten Linienzüge herstellen und mit _PlanarSrf die Flächen erzeugen, die dann extrudiert werden können.
Ich schick dir eine einfache Beispieldatei mit... (wenn du es selbst nicht schon so gemacht hast)
Viele Grüße
Ferry

fer

  • Anwender
  • **
  • Beiträge: 12
Re: Punkte Grundverständnis
« Antwort #7 am: 13 Mai 2020, 10:18 »
Hier das Beispiel.

samy

  • Anwender
  • **
  • Beiträge: 20
Re: Punkte Grundverständnis
« Antwort #8 am: 13 Mai 2020, 16:59 »
Lieben Dank Ferry für deine Mühe
na klar das war auch genau mein Weg :-)
Allerdings nicht bei allen Elementen, damit sie etwas organischer ausschauen.

merci nochmal... auch für die Datei.

ciao
samy