NEU: V-Ray Next for Rhino
Ab sofort ist V-Ray Next for Rhino verfügbar. Bestandskunden, die nach dem 01.12.2018 eine kommerzielle V-Ray 3 f. Rhino-Vollversion erworben haben, können bis zum 01.04.2019 ein kostenfreies Upgrade auf V-Ray Next f. Rhino beantragen.
Das kostenfreie Upgrade gilt nur für neu erworbene Workstation-Lizenzen und Rendernodes, die in einem der beiden Bundles (V-Ray 3 WS für Rhino + 5 oder 10 RN – Perpetual) nach dem 01.12.2018 erworben wurden (gilt nicht für die 5er oder 10er Upgrade-Bundles von Version 2 auf 3).

Rendernodes: Alle V-Ray 3-Rendernodes müssen separat kostenpflichtig upgegradet werden (außer die zuvor erwähnten Bundle-Rendernodes).

Hinweise: Ein Upgrade auf V-Ray Next für Rhino ist nur von V-Ray 3 möglich. V-Ray 2 für Rhino-Versionen sind nicht mehr Upgrade-berechtigt.

Ein Upgrade auf V-Ray Next für Rhino ist nur mit Online-Licensing (OLS) möglich. Aktuell ist es so, dass Dongle-Lizenzen vor dem Upgrade in eine Online-Lizenz umgewandelt werden müssen.
Eine Umwandlung von Dongle-Lizensierung nach OLS geht nicht während des Upgrade-Prozesses (siehe dazu auch Chaos Group Docs).

Mit dem Erscheinen von V-Ray Next für Rhino wird der Support für V-Ray 1.5/2 für Rhino eingestellt.

Ebenso wird der Verkauf von V-Ray 3-Rendernodes und Upgrades von V-Ray 2 auf V-Ray 3-Rendernodes eingestellt.

Kunden, die noch V-Ray 3-Rendernodes erwerben möchten, können hierfür V-Ray Next-Rendernodes erwerben, diese sind abwärtskompatibel.

Abwärtskompatibilität: In der V-Ray Next für Rhino-Lizenz ist auch eine V-Ray 3 für Rhino-Lizenz enthalten, die wahlweise genutzt werden kann. Ebenso sind V-Ray Next-Rendernodes abwärtskompatibel mit V-Ray 3-Rendernodes.

Preise und online bestellen:
Verfügbare Plattformen: V-Ray Next für Rhino ist weiterhin nur als Windows-Version und nicht für MAC OS verfügbar.

Unterstützte Rhino-Versionen: 5.14 oder neuer (nur 64-bit) Unterstützte Windows-Versionen: 7, 8.1 oder 10 (nur 64-bit)