Übersicht
Cafer J
Handy
Kristian Saarikorpi
Puzzlering
David Crowe
Werkzeug
Gijs de Zwart
Stromstecker
Ryan Hooper
Pfannengriffe
Facundo Miri
Gläser vor Teller
Mike Frate
Osram Xenonlampe
Flamingo ist eine Erweiterung (Plug-In) für Rhinoceros und ermöglicht die photorealistische Bildberechnung mit der Raytracing- und Radiosity-Technik von AccuRender. Flamingo bietet folgende Möglichkeiten:

Bildberechnung (Rendering)

Exakt photometrische Bilder durch Reflektionen, Lichtbrechung, Diffusion, Lichtdurchlässigkeit, Transparenz, Farbverlauf, Schatten, Tiefenschärfe, Tiefendämpfung und indirekte Beleuchtung.

Materialien

Drag & Drop aus umfangreicher Materialbibliothek mit durch den Benutzer steuerbaren Eigenschaften einschließlich diffuser Farbe, Reflexionen, Lichtbrechung, Lichtdurchlässigkeit, Transparenz, Tiefendämpfung, Bitmap-Texturen mit Kachelung und Maskierung, prozeduralen 2D- und 3D-Materialien, ClearFinish™ und Winkelüberblendung.

Beleuchtung

Die Beleuchtungsoptionen beinhalten Richtungs-, Punkt- und Spotlichter, lineare, rechteckige und goniometrische Lichter, Sonne, Grund, Himmel und globale Beleuchtung anhand von Lichtkuppel oder HDR-Bild.

Andere Eigenschaften

Prozedurale Wolken, fraktal-generierte 3D-Pflanzen, progressive Verfeinerung für schnelle Vorschau, RPC-Support, Piranesi EPix Support und umfangreiche Pflanzen- und Hintergrundbibliotheken.

Systemanforderungen

Flamingo läuft in Rhinoceros 4.0/5 und hat die gleichen Systemanforderungen. Rhinoceros (mit Flamingo) läuft auf normalen PCs und Laptops unter Windows mit:
  • Pentium, Celeron oder höherer Prozessor. Flamingo unterstützt PCs mit Mehrfach-Prozessor.
  • Windows XP oder Vista
  • 200 MB Festplattenkapazität
  • 1 GB RAM oder mehr (2 GB) wird empfohlen
Testversion

Laden und installieren Sie die Flamingo und Rhinoceros Testversion.

Sehen Sie sich die Flamingo-Galerie an.

Flamingo direkt online bestellen.